Lehre am Deutschen Institut

Wintersemester 2017/18

Lehrveranstaltungen des Master DaF/DaZ finden Sie unter: http://www.daf.uni-mainz.de/kv.htm.

SFNL I/II/MMOP1/2/EUL-3: Einakter

Dr. Yvonne Wolf

Kurzname: SFNL I/II/MMOP1/2/
Kursnummer: 05.067.778

Empfohlene Literatur

Die genauen Primärtextgrundlagen werden in der ersten Sitzung bekanntgegeben. Um einen ersten Eindruck über die Vielfalt der Stücke zu gewinnen, lohnt sich vorab ein Blick in folgenden Band:

  1. Spiele in einem Akt. 35 exemplarische Stücke. Hg. v. Walter Höllerer in Zusammenarbeit mit Marianne Heyland und Norbert Miller. Frankfurt a.M. 1961.

Sekundärliteratur zur Einführung:

  1. Peter W. Marx: Einakter. In: Handbuch der literarischen Gattungen. Hg. von Dieter Lamping in Zusammenarbeit mit Sandra Poppe, Sascha Seiler und Frank Zipfel. Stuttgart: Kröner, 2009. S. 165-169.
  2. Gerhard Neumann: Einakter. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. 1. Berlin / New York 31997. S. 419-422.
  3. Brigitte Schultze: Vielfalt von Funktionen und Modellen in Geschichte und Gegenwart: Einakter und andere Kurzdramen. In: Kurzformen des Dramas: Gattungspoetische, epochenspezifische und funktionale Horizonte. Hg. v. Winfried Herget und Brigitte Schultze. Tübingen / Basel 1996 (= Mainzer Forschungen zu Drama und Theater; 16). S. 1-29.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Die 'aktive Teilnahme' wird durch die Gestaltung eines thematischen Blocks erworben (je nach Teilnehmerzahl in Arbeitsgruppen; d.h. z.B. Planung und Durchführung des Unterrichtsgesprächs, teilweise auch Präsentationen oder Kurzreferate). Die Modulprüfung erfolgt in Form einer Hausarbeit. Genaue Angaben in der ersten Sitzung.

Ich nutze nicht den Reader, sondern ILIAS. Zugangsdaten werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Inhalt

Wir werden im Seminar verschiedene einaktige Stücke aus dem Zeitraum zwischen 1890 und 1920, jener zentralen Phase, in der der Einakter Motor innovativer Dramatik war, behandeln. Das Spektrum der Stücke wird voraussichtlich von Strindbergs „Fräulein Julie“, Stücken von Maeterlinck, Wilde, Schnitzler und Hofmannsthal bis zu Brechts „Die Hochzeit“/„Die Kleinbürgerhochzeit“ reichen. Die endgültige Auswahl wird in der ersten Sitzung bekanntgegeben.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
17.10.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
24.10.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
07.11.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
14.11.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
21.11.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
28.11.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
05.12.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
12.12.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
19.12.2017 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
09.01.2018 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
16.01.2018 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
23.01.2018 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
30.01.2018 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
06.02.2018 (Dienstag)14.15 - 15.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II

Semester: WiSe 2017/18