Lehre am Deutschen Institut

Wintersemester 2017/18

Lehrveranstaltungen des Master DaF/DaZ finden Sie unter: http://www.daf.uni-mainz.de/kv.htm.

SGAL I/II/III/SADL/EUL-1: Naturräume in der mittelhochdeutschen Epik

Mirna Kjorveziroska

Kurzname: SGAL I/II/III/SADL/
Kursnummer: 05.067.890

Zusätzliche Informationen

Bitte beachten Sie, dass die 1. Sitzung im P7 stattfindet, dann aber regulär im P102!

Inhalt

Gegenstand des Seminars sind die Modalitäten des menschlichen Aufenthaltes in der Natur unter besonderer Berücksichtigung der Unterkünfte, die als funktionelle Äquivalente oder als pro-grammatische Kontrapunkte zur höfischen Architektur – Burg, Kemenate, Palast – installiert werden. Unser Augenmerk werden wir auf Zelte als höfische Prachtimporte und mobile artifiziel-le Fremdkörper im Naturraum richten, auf selbstgebaute Hütten, auf isolierte Grotten und abge-legene Klausen, auf zufällig entdeckte Baumhöhlen und üppige Baumkronen, auf bewaldete Walfische und riesengroße Schneckenhäuser, in denen die Figuren übernachten. Unter Rekurs auf die Grundprämissen der aktuellen Raumforschung, auf die rhetorische Tradition der Natur-schilderung, auf die christlichen Auslegungsmodelle sowie auf die Besonderheiten der vormo-dernen Raumdarstellung werden wir die diskursive Präsenz und die narrative Funktion des Na-turraums an diversen mittelhochdeutschen Texten diskutieren bzw. über die jeweiligen Affinitä-ten der Naturräume für bestimmte Figurenprofile und Situationsformate nachdenken. Terminolo-gische Aspekte wie die Konkurrenz zwischen ,Landschaft‘, ,Naturraum‘ und ,Naturschauplatz‘ werden uns ebenso viel beschäftigen wie die immer neu zu verhandelnde Grenze zwischen In-nenraum und Außenraum, das Oszillieren zwischen Domestizierung und Reproduzierung des Naturraums oder die Modellierung aktiver Naturräume, die als Akteure in die Handlung eingrei-fen und zu Gegnern oder Verbündeten des Helden avancieren können. Ziel des Seminars ist es, für das interpretatorische Potential der Naturräume zu sensibilisieren, damit sie nicht a priori als irrelevante Szenerie oder sterile Kulisse abgetan werden.

Textgrundlage
Ein Reader mit den zu lesenden Textauszügen aus verschiedenen mittelhochdeutschen Texten, vorwiegend aus höfischen Romanen, wird online zur Verfügung gestellt.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
20.10.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
27.10.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
03.11.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
10.11.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
17.11.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
24.11.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
01.12.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
08.12.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
15.12.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
22.12.2017 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
12.01.2018 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
19.01.2018 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
26.01.2018 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
02.02.2018 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
09.02.2018 (Freitag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: WiSe 2017/18