Dr. Anke Sennema

Dt. Phil.: Deskriptive Sprachwissenschaft / Fachdidaktik Deutsch

 

Vita

  • Seit Okt. 2021
    Mitarbeiterin am Fachbereich 05 – Philosophie und Philologie - Deutsches Institut, Arbeitsbereich Sprachdidaktik Deutsch der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • 2015-Sept. 2021
    Universitätsassistentin (PostDoc) am Institut für Germanistik, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Arbeitsbereich DaF der Universität Wien
  • 2019/20
    Vertretung der Professur 'Deutsch in multilingualen Kontexten' am Institut für Linguistik, Humboldt-Universität zu Berlin (Vertretung für Prof. Heike Wiese)
  • 2010-2014
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Deutsch als Zweit- und Fremdsprache am Institut für Germanistik der Universität Potsdam
  • 2012/13
    Vertretung der Professur für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Duisburg-Essen (Vertretung für Prof. Katja Cantone)
  • 2008-2010
    Wiss. Mitarbeiterin im Projekt im Projekt ‚Sprachförderung für Gymnasiasten mit Migrationshintergrund‘ (PROSA), Institut für Bildung und berufliche Bildung, Berlin.
  • 2003-2008
    Wiss. Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich 632 „Informationsstruktur“, Universität Potsdam, Institut für Linguistik, Teilprojekt C4 „Prosodie und Informationsstruktur als Formen von 'Input' im Zweitspracherwerb“.
  • 2002-2003
    Research Fellow im Projekt: ‘Audiovisual speech perception and training in second-language learners’ am Dept. of Speech, Hearing and Phonetic Science, University College London, Großbritannien

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Lernen und Lehren im Kontext von Mehrsprachigkeit
  • Sprachwahrnehmung und Sprachproduktion
  • Spracherwerbsforschung
  • Internationalisierung in der Lehre
  • Sprache in der beruflichen Bildung
Forschungs- und Lehrprojekte
  • Collaborative online international learning (COIL)
    Lehrkooperation im SE Didaktik DaF/Z mit dem Promotionsstudiengang DaF an der Universität Teheran, SS 2021
  • Lehrkompetenzentwicklung für den Unterricht in DaF
    Österreichisch-Tschechisches Kooperationsprojekt für Studierende der Universitäten Wien und Brno/Tschechien; Themen: Grammatikvermittlung; Schreiben; Berufsorientierung, Okt. 2017-Juni 2020
  • „Auslandspraktikum Deutsch als Fremdsprache der österreichischen Universitäten“
    2015 bis SS 2018, Organisation und Betreuung von 60 DaF-Praktikumsplätzen in 47 Ländern
  • Sprachliche Heterogenität als Herausforderung in der Lehrerbildung, Qualitätsoffensive Lehrerbildung, Bund-Länder-Programm. Arbeitspaket „Kompetenzstelle Sprache“ im Schwerpunkt 3 ‚Inklusion und Heterogenität‘
  • Mehr-Sprachen - Mehr-Wert: Chancenreich mit Sprachenvielf
    Forschungsprojekt zur Förderung der Mehrsprachigkeit in der beruflichen Bildung. Berliner Interdisziplinärer Verbund für Mehrsprachigkeit (BIVEM). Okt. 2013 bis Mai 2014
  • Sprachen-Bilden-Chancen: Innovationen für das Berliner Lehramt (Berliner Initiative zur Sprachbildung im Lehramt (BISiL): Vorbereitungsarbeiten zur Tagung „Language across the curriculum“, Mai 2015 Universität Potsdam
  • Germanistische Institutspartnerschaft Universität Potsdam - Universität Schumen
    2010 bis 2014
  • Germanistische Institutspartnerschaft Universität Potsdam – Universität Teheran
    2010 bis 2014: Zusammenarbeit mit und Lehre im Promotionsstudiengang DaF an der Universität Teheran, Durchführung eines jährlichen Doktorandenworkshops an der Universität Teheran.

Publikationen

  • Hradílková, H., Sennema, A., Dvorecký M. & Marečková. P. (in Begutachtung): Lehrkompetenzentwicklung von DaF-Studierenden in einer binationalen universitären Ausbildungskooperation. Studia Germanistica, 2/2021, Jg. 29.
  • Wiese, H., Tracy, R. & Sennema, A. (2020): Deutschpflicht auf dem Schulhof? Warum wir Mehrsprachigkeit brauchen. Berlin: Dudenverlag 2020 (=Reihe Duden-Streitschrift).
    Link zur Rezension in der Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6.5.2020 [29.11.2021]
  • Sennema, A. (2020). Mehrsprachigkeit in Mikrosequenzen hochschulischer Lehre. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht (ZIF). Jahrgang 25, Nummer 1, 25: 1, 1137–1162. https://tujournals.ulb.tu-darmstadt.de/index.php/zif/article/view/1062/1059 [29.11.2021]
  • Chudoba, G., Exner, K., Peresich, C. & Sennema, A. (2020). Der GERS Neu (2018) und der Ausspracheunterricht DaF/DaZ. ÖDaF-Mitteilungen, 1, 35. Jahrgang, 9-21.
  • Sennema, A., Hamann, S. (2019). Vietnamese learners tackling the German /ʃt/ in perception. Conference proceedings. Interspeech, Graz, September 2019, 3540-3543.
  • Sennema, A. & Hradílková, H. (2018). "Why should I learn this?" Competency-oriented and autonomous forms of teaching as motivation in the secondary school classroom. Proceedings of the Conference Education – Motivation – Innovation. Wirtschaftsuniversität Bratislava, 11.10.2018, Bratislava, Slowakei.
  • Sennema, A. & Hradílková, H. (2018). Projektunterricht im schulischen DaF-Unterricht: Schreiben als Sprachhandlung. In: ÖDaF-Mitteilungen. 2 (2018), 114-122.
  • Sennema, A. (mit Marina Foschi et al.) (2018): Deutsch im Kontext der Internationalisierung im akademischen Bereich. IDT 2017, Band 3: Sprachenpolitik: Expertenberichte und Freiburger Resolution. Verlag: Erich Schmidt, 77-97.
  • Sennema, A. (2017). Mehr als laut & leise: Emotion in mündlichen Sprachäußerungen. In: ÖDaF-Mitteilungen. 2, 33. Jahrgang (2017).
  • Sennema, A. & Wiażewicz, M. (2017). Ineinandergreifen von Sprache und Fach: Sprachbildung in der Weiterbildung von Lehrkräften an Berufsschulen. In: Becker-Mrotzek, P. Rosenberg, C. Schroeder, A. Witte (Hrsg.): DaZ in der Lehrerbildung. Reihe „Sprachliche Bildung Mercator‐Instituts. Bd. 2. Waxmann: Münster, New York, 119-130.
  • Wiażewicz, M. & Sennema, A. (2017). Fachsprache ist des Berufes Schmied: Kompetenzorientierte Fachsprachendidaktik im Kontext der beruflichen Bildungsstandards in Polen und Deutschland. In: Stawikowska-Marcinkowska, A. (Hrsg.) Fachsprachen - Ausbildung - Karrierechancen. Łodz: Primum Verbum, 92-108.
  • Sennema, A. (2016). Schillerndes Programm: In die Welt mit dem „Auslandspraktikum Deutsch als Fremdsprache“ der Österreichischen Universitäten. In: In die Welt hinaus. Festschrift für Renate Faistauer zum 65. Geburtstag. Wien: Praesens Verlag, 143-154.
  • Sennema, A., Schroeder, Ch. & Kühn, J. (2016). Markiertheit als Erklärungsansatz zum Erwerb prosodischer Strukturen in DaF. In: Zhu, J., Zhao, Jin, Szurawitzki, M. (Hrsg.) (2016): Germanistik zwischen Tradition und Innovation. Akten des XIII. Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Shanghai, 23.-30.8. 2015. Band 4: Phonetik und Phonologie DaF. Frankfurt/Main: Peter Lang, 299-304.
  • Sennema, A. & Wiażewicz, M. (2015). Deutsch + Polnisch = Mehr Chancen im Beruf! Perspektiven der bilingualen Schüler/innen in der beruflichen Bildung. In: Polnisch in Deutschland. Zeitschrift der Bundesvereinigung der Polnischlehrkräfte, 3/2015, 101-110. Berlin / Warszawa. Online [Zugriff: 24.6.2021]
  • Sennema, A. (2015). Prüfungsvorbereitung als Chance zur lernerorientierten Kompetenzentwicklung? Proceedings der 3. Internationalen Deutschlehrertagung des Vietnamesischen Deutschlehrerverbands, 16.-18.10.2015, Hanoi, Vietnam, 340-349.
  • Sennema, A. & Maleki, M. (2014). DaF-Doktorandinnen und Doktoranden in Iran: Der gemeinsame Promotionsstudiengang »Deutsch als Fremdsprache« der Universitäten Teheran und Potsdam. Info DaF, Heft 41.Iudicium Verlag 2014, 556-570
  • Sennema, A. & Wiażewicz, M. (2013). Multilingual development in vocational training. Multilingual Individuals in Multilingual Societies (MIMS 2). 10-12.10. 2013, Hamburg.
  • Sennema, A. (2011). Sprachliche Hürden auf dem Weg zum Anschluss an die berufliche Nachqualifizierung und die berufliche Weiterbildung. Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen e. V. (GFBM).
  • Sennema, A. (2009). The use of cleft constructions in L2 word processing. Dissertation, Universität Potsdam. [Zugriff: 29.11.2021]
  • Sennema, A. (2008). The use of cleft construction in L2 word processing and L2 word recall. In: Proc. of the XVII. Int. Conference of Phonetic Sciences (ICPhS) Hongkong.
  • Iverson, P., Ekanayakea, D., Hamann, S., Sennema, A. & Evans, B. G. (2008). Category and perceptual interference in second-language phoneme learning. Journal of Experimental Psychology: HPP.
  • Hazan, V. & Sennema, A. (2007): The impact of visual training on the perception and production of a non-native phonetic contrast. Proceedings of the International Conference on Auditory-Visual Speech Processing (AVSP 2007). Hilvarenbeek, NL
  • Hazan, V., Sennema, A., Faulkner, A., Ortega-Llebaria, M., Iba, M., & Chung, H. (2006). The use of visual cues in the perception of non-native consonant contrasts. The Journal of the Acoustical Society of America, 119(3), 1740-1751.
  • Hazan, V., Sennema, A., Iba, M. & Faulkner, A. (2005a). Effect of audiovisual perceptual training on the perception and production of consonants by Japanese learners of English. Speech Communication, 47, 360–378.
  • Hamann, S., & Sennema, A. (2005b). Voiced labio-dental fricatives or glides - all the same to Germans? Proc. of the ISCA Workshop on Plasticity in Speech Perception, London, UK.
  • Iba, M., Sennema, A., Hazan, V., & Faulkner, A. (2004). Use of visual cues in the perception of a labial/labiodental contrast by Spanish-L1 and Japanese-L1 learners of English. Proceedings of INTERSPEECH-2004, Jeju Island, Korea.
  • Sennema, A., Hazan, V., & Faulkner, A. (2003). The role of visual cues in L2 consonant perception. Proc. of 15th Int. Conference of Phonetic Sciences, Barcelona, Spain.
  • Hazan, V., Sennema, A., & Faulkner, A. (2002). Audiovisual Perception in L2 Learners. of the 7th International Conference on Spoken Language Processing, Denver, Colorado, USA.
  • Janse, E., Sennema, A., & Slis, A. (2000). Fast speech timing in Dutch: the durational correlates of lexical stress and pitch accent. Procedings of VIth ICSLP, Beijing.Rezension:
  • Sennema, A. (2018). Vom Museumsbesuch hin zu sprachlicher Kreativität. Rezension zu: Roll, H., Baur, R. S., Okonska, D. & Schäfer, A. (2017). Sprache durch Kunst. Lehr- Lernmaterialien für einen fachübergreifenden Deutsch- und Kunstunterricht. Münster/ New York: Waxmann. In: ÖDaF-Mitteilungen 1/2018, Jg. 34.

Wissenschaftliche Vorträge und Poster (seit 2015)

  • Sennema, A. (2021). 'The digital divan': COIL within an MA research seminar. Vortrag im Webinar der Universitäten Warwick / Universität Wien, 21.9.2021.
  • Sennema, A., Dousti Zadeh, Mohammadreza (2021). Collaborative Digital Online Learning (COIL) als Lehr-Lernparadigma für plurilinguale Kommunikation. Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), 15.-17.9.2021 Universität Würzburg.
  • Sennema, A. (2021). Variationen im Erwerb phonotaktischer Regeln. Kongress der Int. Vereinigung für Germanistik (IVG), 26.7.-31.7.2021, Palermo.
  • Sennema, A. (2021) Stereotypisierungen im beruflichen Alltag. Auf den Spuren von nationalitätsbezogenen Zuweisungen. Eingeladener Beitrag, Fachtagung ‘Mehrsprachigkeit als Potenzial in der beruflichen Bildung’. Berlin 15.06.2021.
  • Sennema, A. (2019). In der Wahrnehmung kein Problem, aber dann? /ʃt/ in gesprochener Sprache bei DaF-Lernenden. Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) Sektionentagung, Universität Halle, 18.-20.9.2019, Halle.
  • Sennema, A., Chodoba, G., Exner, K. & Peresich, C. (2019): Aussprache im DaF-Unterricht: Stufenmodell oder ‚alles gleichzeitig‘? Zur Lehrprogression phonetisch-phonologischer Kompetenzen. 45. ÖLT, 6.-7.12.2019, Universität Salzburg.
  • Sennema, A. & Hamann S. (2019). Vietnamese learners tackling the German /ʃt/ in perception. Interspeech, TU Graz, September 2019, Graz.
  • Marecková, P., Hradílková, H. & Sennema, A. (2019). Lehrkompetenzentwicklung im Projektunterricht. Gesellschaft für Sprache und Sprachen (GeSuS) e.V., 27. Jahrestagung. Universität Warschau, 30.05.2019 – 01.06.2019, Warschau.
  • Sennema, A. (2018). Mehrsprachigkeitsansätze in der akademischen Lehre. Eingeladener Vortrag, Languages in contrast: Linguistic, acquisitional and ethnographical approaches. 16.-17. November 2018, Potsdam.
  • Sennema, A. & Hamann, S. (2018). Perception of the German /ʃt/-cluster by Vietnamese learners of German. Phonetik und Phonologie (P&P). 6.-7.9. 2018, Wien, Österreich.
  • Hradílková, H. & Sennema, A. (2018). Projektová výuka: motivace pro studium němčiny. Education – Motivation – Innovation. Wirtschaftsuniversität Bratislava, 11.10.2018, Bratislava, Slowakei.
  • Sennema, A. & Hradílková, H. (2018). Internationales Kooperationsprojekt „Sprachliche Orte“ – ein Beispiel praktischer Motivationsförderung zum Deutschlehren und –lernen. DAAD-Tagung Germanistik im Dialog: Germanistik in der Mitte Europas. Bonn.
  • Sennema, A. (2017). Ausdruck und Lebendigkeit der Stimme (eingeladener Vortrag). XXIV. Tagung des Ukrainischen Deutschlehrer- und Germanisten-verbandes (UDGV). 29.-30.09., Nationale Universität Tscherniwzi / Ukraine.
  • Wiażewicz, M. & Sennema, A. (2016). Fachsprache ist des Berufes Schmied: Kompetenz-orientierte Fachsprachendidaktik. SPECLANG 2016, Fachsprachen – Ausbildung – Karrierechancen., Universität Łódz, 04.-05. März 2016. Łódz, Polen.
  • Sennema, A. (2016). Das Auslandspraktikum im Fach DaF der österreichischen Universitäten. Deutschkonferenz Iran 2016, 28.–31.05.2016, Teheran, Iran.
  • Sennema, A. (2015). Prüfungsvorbereitung als Chance zur lernerorientierten Kompetenzentwicklung? 3. Internationale Deutschlehrertagung des Vietnamesischen Deutschlehrerverbands, 16.-18.10.2015, Hanoi, Vietnam.
  • Sennema, A. (2015). Merkmale des sprachintegrativen Fachunterrichts. Eingeladener Vortrag, Tagung „Fokus Sprachbildung: Fächerübergreifende und fächerspezifische Perspektiven in der Lehrkräftebildung“. 17. - 18. September 2015, Potsdam.

 

Wissenstransfer Fortbildungen

  • Referentin im Lehrgang DaZ an der PH Feldkirch/Vorarlberg, Modul „Sprachliche Bildung und Sprachbildung im DaZ Kontext“ (2019).
  • „Normorientierung bei der Aussprache im DaF-Unterricht?“. Vortrag und Workshop auf der Jahrestagung der Cathedra Magistrorum, Eötvös-Loránd-Universität Budapest, 04.03.2019
  • „Deutschunterricht kreativ“. Workshop im Rahmen der 1. Österreich-Tage, 1.12.-3.12.2018, Teheran/Iran
  • „Ausdruck und Lebendigkeit der Stimme“. XXIV. Tagung des Ukrainischen Deutschlehrer- und Germanistenverbandes (UDGV). 29.-30.09.2017, Nationale Jurij-Fedjkowytsch-Universität Tscherniwzi / Ukraine
  • „Lehrmöglichkeiten mit digitalen Medien und Nutzung digitaler Ressourcen“. Österreichisches Kulturforum Teheran/Iran, 31.05.2016
  • Referentin im FörMig-Lehrgang für Sprachbildungskoordinator*innen, Modul Sprachstandsdiagnostik. Senatsverwaltung für Berlin (2012-2015).

Sektionsleitung auf Tagungen

  • Sektionsleitung, Sektion F4: "Phonetik und Aussprachedidaktik". Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer (IDT) 2022, Wien
    außerdem Mitglied einer Planungsgruppe der IDT 2022
  • Sektionsleitung „Variabilität des Deutschen: Phonetik und Phonologie“. Tagung der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) 2021, Palermo