Dr. Franziska Jekel-Twittmann


Aktuelles 

Internationale Konferenz "Instabile Translationen - Verunsicherung als poetisches Prinzip der Übersetzung", 3.-4.11.2011 in Mainz und via Zoom

Plakat

Flyer

Wissenschaftliche Biographie

Dr. Franziska Jekel-Twittmann studierte Komparatistik und Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin (BA 2008, MA 2013). Ihre Promotion mit dem Titel Das Elend der Anderen. Literarische Topographien erzählter Armut erfolgte 2019 im Rahmen des Graduiertenkollegs „Funktionen des Literarischen in Prozessen der Globalisierung“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie war Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des evangelischen Studienwerks Villigst e.V. Derzeit arbeitet sie an einem Projekt zum Zusammenhang von gesellschaftlicher und poetologischer Verunsicherung.


Forschungsschwerpunkte

Poetologien der Verunsicherung, Literatur und Ästhetik des 18. Jahrhunderts, Literatur und Politik, Repräsentationen von Armut, Gegenwartsliteratur, Literatur und Ökonomie, Literaturtheorie


Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften:

Aufsätze:

  •  „‚Dieses unstet schwanke Rohr.‘ Politische und ästhetische Unsicherheit in Friedrich Schillers Maria Stuart.“ In: Noji, Erik, Uwe Vormbusch, Arndt Neumann, Uwe C. Steiner (Hg.): Figurationen von Unsicherheit. Erscheint Oktober 2021.
  • „Writing (for) the Market. Narratives of the Global Economy.” In: Jekel, Franziska, Anna-Katharina Krüger und Myriam-Naomi Walburg (Hg.): Writing (for) the Market. Narratives of Global Economy. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2020. S. 7-24.
  • „Marketing the Crisis. Figurations of Aesthetics and Economy in Marlene Streeruwitz' Nachkommen. and Die Reise einer jungen Anarchistin in Griechenland.” In: Jekel, Franziska, Anna-Katharina Krüger und Myriam-Naomi Walburg (Hg.): Writing (for) the Market. Narratives of the Global Economy. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2020. S. 83-110.
  • „‚Es la crisis‘. Globale Märkte und erzählte Armut in Rafael Chirbes‘ Roman En la Orilla.” In: Stiemer, Haimo/Büker, Dominic/Sanchino Martinez, Esteban (Hg.): Social Turn? Das Soziale in der gegenwärtigen Literatur(-wissenschaft). Weilerswirst: Velbrück Wissenschaft, 2017. S. 93-116.
  • „Seing (the) eyes of the other. Images of the poor in Charles Baudelaire and Frank McCourt.” In: Bernard, Veronika/Oksay, Serhan (Hg.): IMAGES (II). Images of the Poor. Berlin: LIT Verlag, 2013. Zusammen mit Nina Peter. S. 223-235.
  • „Zwischenwelten. Raum, Identität und Herkunft in Miriam Steins Berlin – Seoul – Berlin.” In: Kanne, Miriam (Hg.): Provisorische und Transiträume. Raumerfahrung ‚Nicht-Ort‘. Berlin: LIT Verlag, 2013. S. 151-170.