Studium

- Aktuelle Mitteilungen und (Info-)Veranstaltungen -

Prüfungsanmeldephase im SoSe 2024 (17.06.-01.07.2024)

Von Mo., 17. Juni 2024 (13.00 Uhr) bis Mo., 01. Juli 2024 (13.00 Uhr), findet via Jogustine die verbindliche Online-Prüfungsanmeldephase für das SoSe 2024 statt.

Beachten Sie in diesem Zusammenhang unbedingt die folgenden fachspezifischen Informationen des Studienbüros am Deutschen Institut (Bitte aufmerksam lesen!):

SoSe 2024: Wichtige Informationen zur Prüfungsanmeldephase für Studierende

SoSe 2024: Wichtige Informationen zu Wiederholungsversuchen (Zweit- / Drittversuch)

Aktuelle Informationen und Hinweise finden Sie auch auf der Homepage des Prüfungsamtes des FB 05:
https://www.fb05.uni-mainz.de/aktuelles-aus-dem-pruefungsamt/

Informationen des Hochschulprüfungsamtes für das Lehramt (HPL): https://www.hpl.uni-mainz.de/

Bachelor-Einführungsveranstaltung SoSe 2024

Die Einführungsveranstaltung für Bachelorstudierende findet am Montag, den 08. April 2024, von 14-16 Uhr in Hörsaal P1 (Philosophicum) statt.

Für Studienanfänger in den Bachelor-Studiengängen bietet die Studienfachberatung Deutsch/Germanistik in der Einführungswoche zudem Sondersprechstunden an. Die genauen Termine finden sie hier.

Einen ersten Überblick über Ansprechpartner/innen und schriftliche Helfer (Prüfungsordnungen, Studienkompasse, etc.) bietet unser Infoblatt Links und Leute

Master-Informationsveranstaltungen SoSe 2024

Für Studienanfängerinnen und -anfänger in den Master-Studiengängen (und auch für Studieninteressierte) bieten Dr. Yvonne Wolf und Dr. Jan Schubert am Mittwoch, den 10. April zwei Info-Veranstaltungen an:

  • Zum M.Ed. Deutsch von 14-15 Uhr
  • Zum M.A. Germanistik von 15-16 Uhr

Ort: Raum 01-471 (Übungsraum des Deutschen Instituts im Philosophicum, neben P 109a)

Wichtige Information für Neu-/Wiedereinschreiber und Fachwechsler

Wenn Sie nach dem WiSe 2015/16 Ihr Studium beginnen, einen Fachwechsel beantragt haben, oder nach einer Pausierung wieder einsteigen, werden Sie vom Studierendensekretariat automatisch auf die aktuellste gültige Prüfungsordnung eingeschrieben. Da wir im WiSe 2015/16 neue Prüfungsordnungen eingeführt haben, ist das die Prüfungsordnung von 2015/16.

Beispiele:
Sie werden in Deutsch auf die derzeit aktuellste Ordnung von 2015/16 eingeschrieben, wenn Sie Germanistik im Kernfach (bzw. analog im Beifach) studieren und nur Ihr Beifach (bzw. analog Ihr Kernfach) ändern.
Ebenso gilt im B.Ed./M.Ed. Studium, dass Sie in Deutsch auf die aktuelle PO von 2015/16 eingeschrieben werden, sobald sich etwas an Ihrer Fächerkombination (Fach 1, Fach 2 oder Biwi) ändert, oder Sie das Studium für ein oder mehrere Semester pausiert haben und nun wiedereinsteigen.
Bei einem Fachwechsel sollten Sie die Studienfachberatung des Deutschen Instituts zur Anerkennung Ihrer in der alten Prüfungsordnung erbrachten Leistungen aufsuchen. Sobald der Anerkennungsbescheid vorliegt, wird dieser an Frau Röhr (Prüfungsmanagement, Deutsches Institut) weitergeleitet und die Anerkennungen werden technisch ins System eingegeben.
Studierende, die das Fach Deutsch/Germanistik neu zu ihrer Fächerkombination hinzuwählen, werden ebenfalls automatisch auf die aktuellste gültige Prüfungsordnung eingeschrieben (im Bachelor Germanistik/Deutsch wie auch im Master Germanistik/Deutsch aus dem Studienjahr 2015/16).
Informationen und Dokumente zu den Prüfungsordnungen finden Sie auf dieser Website unter "Studium" - "Studiengänge" und dem betreffenden Studiengang.

Neue Prüfungsordnungen in Germanistik/Deutsch seit dem WiSe 2015/16

Im Wintersemester 2015/16 hat das Deutsche Institut in allen germanistischen Bachelor- und Masterstudiengängen neue Prüfungsordnungen eingeführt, die an einigen Stellen geringfügig von den seit 2011/12 und 2012 bestehenden Prüfungsordnungen abweichen, größtenteils in Bezug auf Veranstaltungsgrößen und Veranstaltungsnamen. Wenn Sie also nach dem WiSe 2015/16 als Erstsemesterstudierende Ihr Studium im Fach Deutsch/Germanistik aufgenommen haben, oder seither als Fach-/Hochschulwechsler bei uns (wieder)einsteigen, werden Sie automatisch auf die aktuellste gültige Prüfungsordnung, in diesem Fall von 2015/16 eingeschrieben.

Wenn Sie nach dem WiSe 2015/16 Ihr zweites Fach wechseln, werden Sie in Germanistik/Deutsch ebenfalls automatisch auf die neuste Prüfungsordnung von 2015/16 eingeschrieben!!

Informationen & Materialien zu den Prüfungsordnungen (fachspezifische Anhänge, Verlaufspläne, Modulhandbücher) sind unter dem jeweiligen Studiengang (s. "Studium" - "Studiengänge") eingestellt.

Bei Rückfragen können Sie sich an die Studienmanagerin (Frau Schell) wenden.

Bei Fragen zur inhaltlichen Stundenplangestaltung und zu fachlichen Anerkennungen wenden Sie sich an die Studienfachberaterinnen des Deutschen Instituts (Frau Obermaier, Frau Riedel, Frau Scherer, Frau Wolf).

Wenn Sie bereits im Fach Deutsch/Germanistik bei uns studieren und sich Ihre Fächerkombination nicht geändert hat und Sie auch keinen Fachwechsel beantragt haben, dann studieren Sie ganz normal auf Ihrer bisherigen Prüfungsordnung weiter.

Praktika im Ausland

Wenn Sie sich für ein Praktikum im Ausland interessieren, können Sie sich u.a. auf diesen Seiten darüber informieren: https://www.studium.uni-mainz.de/praktikum-im-ausland/
Innerhalb Europas werden ERASMUS-Praktika für Studierende im LLP-Programm der EU gefördert. Die Universität Mainz ist beteiligt am EU-ServicePoint, der die Studierenden bei der Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung dieser Praktika unterstützt.

PHILIS für internationale Studierende

Für Austauschstudierende und internationale Studierende, die ihr ganzes Studium in Mainz verbringen, bietet PHILIS wieder das inFORM-Tutorium an, das internationale Studierende in kleinen Gruppen in die Studienkultur und das wissenschaftliche Arbeiten einführt. Das Tutorium ist semesterbegleitend (2 SWS) und kann bei erfolgreicher Teilnahme mit 2 ECTS-Credits bestätigt werden. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Webseite.

PHILIS am Fachbereich 05

PHILIS ist das Service- und Beratungszentrum am FB 05
Die Beratungseinrichtung erprobt im Rahmen eines BMBF-geförderten Projekts neue Wege der fächerübergreifenden Beratung von Studierenden – insbesondere auf den Feldern Studienorganisation, Schreibberatung (wissenschaftliches Schreiben), Berufsorientierung und Auslandsmobilität.