Das Otnit-Projekt | Starkes Stück um schwachen Ritter
Das Otnit-Projekt | Starkes Stück um schwachen Ritter
Der Fachbereich 05 | JGU
Der Fachbereich 05 | JGU
Damaris Nübling erhält Konrad-Duden-Preis 2014
Damaris Nübling erhält Konrad-Duden-Preis 2014
Bereichsbibliothek Philosophicum
Bereichsbibliothek Philosophicum
mainz1184 – Ein Traum von Liebe und Ritterschaft
mainz1184 – Ein Traum von Liebe und Ritterschaft

 

 

Mitteilungen | Veranstaltungen

02.05.2016 Hervorragende Platzierungen für die JGU im aktuellen CHE Hochschulranking
Das Fach Germanistik platziert sich in fünf von sieben untersuchten Indikatoren in der Spitzengruppe („Internationale Ausrichtung“, „Internationale Ausrichtung Master“, „Kontakt zur Berufspraxis“, „Master“ und „Abschlüsse in angemessener Zeit“).
28.04.2016 Gastvortrag von Dr. Katrin Hein (IDS Mannheim)
"Phrasenkomposita im Deutschen – empirische Untersuchung
und konstruktionsgrammatische Modellierung"
Mittwoch, 4. Mai 2016,10-12 Uhr in 02-146 –SB II
18.04.2016:  Das Deutsche Institut trauert um
Dr. Bruno Hillebrand ord. Prof. em. für Neuere Literaturwissenschaft
*06.02.1935 +31.03.2016
11.01.2016: Vortrag „Zum Gendering von Emotionen seit dem 18. Jahrhundert. Einige Anmerkungen zur historischen Genderforschung“
Vortrag im Rahmen der Klara Marie Faßbinder Gastprofessur im Wintersemester 15/16
von Prof. Dr. Christine Kanz Universität Koblenz-Landau
am 04. Februar 2016,15 Uhr s.t. Fakultätssaal Philosophicum
weitere Informationen...»
26.10.2015: „Fernseher, Tablet, Literatur: Medien für Kinder und Jugendliche“
Eine interdisziplinäre Ringvorlesung im Wintersemester 2015/16, unter Mitwirkung des Deutschen Instituts und des Instituts für Erziehungswissenschaft
weitere Informationen zur Ringvorlesung: "Medien Kinder und Jugendliche"...» (.pdf)
06.10.2015: „Frank Wedekind in Mainz“
Die Editions- und Forschungsstelle Frank Wedekind ist umgezogen und hat ihren Hauptsitz jetzt an der Universität Mainz. weitere Informationen...»
21.09.2015: Nachwuchstagung „Rätsel und Rätselhaftes – Unbegreifliches von der Antike bis zur Neuzeit“ 14.–16. Oktober 2015, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (ÄdL)
Einladung als .pdf ...»
Gastvortrag von Prof. Dr. Ludwig Völker (Münster) am  Mittwoch, 22. Juli 2015,12-14 Uhr c.t.,
im Raum 03-134 (SB II)
10.07.2015: „Flying lovers. Luftraum als Topographie der Liebe“
Gastvortrag von Prof. Dr. Monika Szczepaniak (Uniwersytet Kazimierza Wielkiego)
Mittwoch, 22. Juli 2015, 14 Uhr c.t.,
im Übungsraum des Deutschen Instituts, Raum 01-471 (Philosophicum)
JakobiAm 13. Juni 2015 hielt der Mainzer Literaturwissenschaftler Dr. Carsten Jakobi (Deutsches Institut) im Rahmen der Fachtagung „Darf man über Hitler lachen? Humor und Satire als Mittel der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus sowie aktuellem Rechtsextremismus“ einen Vortrag zu dem Thema „Was ist Satire und wie funktioniert sie?“ Die Tagung wurde von der Landeszentrale für politische Bildung organisiert und fand in der Gedenkstätte KZ Osthofen statt.“ zum Beitrag ...»
26.06.2015: „And the Lorbeerkranz goes to ... Autorschaft und poetische Konkurrenz bei und um Hartmann von Aue.“
Gastvortrag Prof. Dr. Manfred Kern (Salzburg) Dienstag, 07.07.15, 10:00 Uhr, SBII 02-432.
im Rahmen eines Seminars von Univ.-Prof. Dr. Uta Störmer-Caysa (ÄdL)
22.06.2015: "Philosophie als Buchprojekt. Boethius'
'Consolatio Philosophiae' in spätmittelalterlichen deutschen Übersetzungen."
Gastvortrag Prof. Dr. Manfred Eikelmann (Bochum) Dienstag, 23.6.15, 16 Uhr, SBII 03-134.
im Rahmen eines Seminars von Univ.-Prof. Dr. Uta Störmer-Caysa (ÄdL)
Dagmar-von-HoffDie Uniwersytet Kazimierza Wielkiego Bydgoszcz (Polen) hat Univ.-Prof. Dr. Dagmar von Hoff am 10. Juni 2015 die Casimirus Magnus-Medaille verliehen. Diese hohe Auszeichnung ehrt Personen, „die zur Entwicklung der Universität Bydgoszcz beigetragen oder ihr Ruhm gebracht haben“....» 
Gastvortrag von Christine Ott  (Universität Würzburg) am Donnerstag, 02. Juli 2015, 10.00 -12:00 Uhr, im Raum 01-471 (Übungsraum des Deutschen Institus)
Gastvortrag von PD Dr. Christine Künzel (Universität Hamburg)
am Mittwoch, 08. Juli 2015, 14.00 Uhr c.t., im Raum 01-611 (Georg Forster Gebäude)
Gastvortrag von Dr. Kathrin Dräger (Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz)
am Freitag, 19. Juni 2015, 12.00 Uhr c.t., im Raum P13 (Philosophicum)
Gastvortrag von Prof. Dr. Brigitte Jirku (Universität Valencia)
Donnerstag, 21. Mai 2015, 10.00 Uhr c.t., im Raum N3 (Muschel)
17.04.2015:
05_ehrendoktor_stachorski_150x100Auszeichnung für Mitherausgeber der "Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe" der Werke Thomas Manns ...»
personal_05_hoff_01Was können Literatur und Film, was können die verschiedenen Medien leisten, wenn es um die Aufdeckung von Gewaltstrukturen geht? Mit einem europäischen Netzwerk von Germanisten geht Univ.-Prof. Dr. Dagmar von Hoff vom Deutschen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) dieser Frage nach. Sie plädiert für eine internationale, interkulturelle und intermediale Öffnung der Germanistik ...»
personal_05_germanistik_nuebling_150x100Sprachwissenschaftlerin wird für ihre Verdienste um die germanistische Linguistik geehrt ...»
Studierende der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bringen ein mittelalterliches Heldenepos auf die Bühne des Staatstheaters: "Otnit" erzählt von einem Herrscher ohne Plan, einem schwachen Ritter mit mächtiger Mutter. Die Aufführung ist der Höhepunkt eines innovativen Lehrprojekts, das Univ.-Prof. Dr. Stephan Jolie ins Leben gerufen hat, um seinen Studierenden Praxiserfahrungen auf verschiedensten Gebieten zu vermitteln ...»
Bezeichnungen für rechtsterroristische Mordserie haben Status von Ereignisnamen wie Arabischer Frühling oder Erster Weltkrieg erreicht ...»
Film- und Fernsehschauspieler in den USA wählen nur noch selten Pseudonym ...»

05_germanistik_nuebling_genus_150x100Wer im Internet nach "das Merkel" sucht, bekommt eine ganze Flut von Ergebnissen. Auf diversen Homepages wird Angela Merkel nicht nur als unfähige Politikerin beschimpft, sie wird in jeder Hinsicht degradi­ert und verunglimpft, ob als Bundeskanzlerin, als Frau oder als Mensch. Die Sprachwissenschaftlerin Univ.-Prof. Dr. Damaris Nübling vom Deutschen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) geht diesem Phänomen auf den Grund.
...» zum JGU MAGAZIN